Die Pauschalreisen auf die Kanarischen Inseln lassen sich auf individuelle Weise unterschiedlich gestalten. Während einige Urlauber die meiste Zeit im Hotel oder am Meer verbringen, möchten andere was erleben. Die Erlebnisse sind auf den Kanarischen Inseln sehr umfangreich. Die Natur und Parks auf der Inselgruppe bietet sich für Kinder und Erwachsene an. Nach dem Flug auf die Inseln kann unter Umständen eine Bootsfahrt zum gewünschten Reiseziel auf den Kanaren notwendig sein.

Die besten Sehenswürdigkeiten

Bei der Pauschalreise ist der Flug und Hotelaufenthalt enthalten. Die weiteren Ausflüge sind separat zu buchen und zu bezahlen. Die Möglichkeiten in Spanien sind vielseitig, denn auf den Kanarischen Inseln sieht es ganz anders aus als auf dem Festland und auch die Inseln der Kanaren unterschieden sich stark voneinander. Die Pauschalreisen auf die Kanaren können sich auf eine Insel beschränken aber man kann auch Inseln bei einer Reise kombinieren. Für die Pauschalreise könnt ihr unterschiedliche Angebote nutzen. Die Nächte werden im gebuchten Hotel der Pauschalreise auf den kanarischen Inseln verbracht.

Teneriffa

Blick auf den Vulkan Teide auf teneriffaAuf der 2034 Quadratkilometer großen Insel gibt es vieles zu entdecken. Die größte Insel der Kanaren lockt jedes Jahr viele Besucher an, die eine Pauschalreise buchen. Masca ist ein Bergdorf im Nordwesten von Teneriffa. Durch die Krater des Vulkans ist es nicht zu sehen. Es wird vermutet, dass es sich um einen einstigen Zufluchtsort der Piraten handelt. Im Teide Nationalpark steht der höchste Berg der Insel. Ebenfalls beeindruckend ist der Nationalpark Las Canadas. Dort befindet sich auf dem Krater eines Vulkans ein weiterer Vulkan. Dieser hat eine Höhe von 3718 Meter. Ein Teil des Gebirges hat sich durch die Ausbrüche des Vulkans gebildet. Zusätzlich sind seltene Pflanzen zu entdecken. Unter dem Begriff La Tarte wird ein Blick auf die verschiedenen Schichten der Erde verstanden. Durch Vulkanausbrüche haben sich über die Jahrhunderte die Schichten entwickelt, die bei Straßenarbeiten entdeckt wurden.

Gran Canaria

Im Süden der drittgrößten Insel der Kanaren befindet sich eine kleine Hafenstadt. Diese ist unter dem Namen Poerto de Mogan bekannt. Die schmalen Gassen mit Blumen geschmückten Häusern bieten sich für einen Spaziergang an. Vom Turm wird ein Blick über das Dorf geboten. Generell ist im Süden von Gran Canaria eine besondere Stimmung beim Sonnenaufgang und Sonnenuntergang vorhanden. Diese Zeiten bieten sich besonders zum Fotografieren an. Dünen und Tiere sind ideale Motive. Vom Pico de las Nieves wird eine herrliche Aussicht geboten. Diese reicht über die Insel. Bei guter Sicht ist Teneriffa zu sehen, was 120 Kilometer entfernt ist. Der Berg von Gran Canaria kann mit Ausflugsbussen oder dem Mietwagen erreicht werden. Wer eine Pauschalreise bucht, findet in seinem Hotel wahrscheinlich verschiedene Angebote für Tagestouren.

Fuerteventura

Blick auf auf weißen Sandstrand auf FuerteventuraIm Inneren der Insel ist La Oliva zu entdecken. Der kleine Ort war bis 1900 die Hauptstadt der Insel. Zum Gelände des Parque Natural gehören die Sanddünen, die sich auf eine Länge von 11 Kilometer erstrecken. Beim Flug auf oder von der Insel ist die Weitläufigkeit der Dünen zu erkennen. Die vielen kleinen Orte und Badebuchten laden bei einer Pauschalreise auf Fuerteventura zum Verweilen ein. Die Türme auf der Insel der Kanaren bieten einen fantastischen Ausblick. Abwechslung bietet die Cueves de Ajuy. Über einen Fußweg ist die Höhle zu erreichen. Bei einer Wanderung über den Höhenzug im Parque Natrual de Jandia lassen sich Teile der Insel von oben erkunden. Auf Fuerteventura bieten sich viele Wanderungen bei der Pauschalreise an.

Lanzarote

Lanzarote ist die viertgrößte Insel der Kanaren. Zu ihr gehören fünf weitere kleine Inseln der Kanaren, die keine eigene Verwaltung haben. Bei Pauschalreisen wird das Hauptaugenmerk auf die Hauptinsel gerichtet. Bei Tagesausflügen der Kanaren kann eine Überfahrt im Urlaub vorgesehen sein. Der Vulkan Nueces hat eine Besonderheit. Von den Hotels werden Ausflüge zum Vulkan der Kanaren angeboten. Von oben wird eine beeindruckende Aussicht auf den endlosen Lavafluss geboten. Es handelt sich um den längsten nacheiszeitlichen Lavafluss. Ein Trampelpfad führt von der Straße zum und auf den Vulkan.

Pauschalreisen der Kanaren individuell planen

Bei der Pauschalreise wird die Buchung vereinfacht. Flug und Hotel sind im Preis enthalten. Vor Ort sind alle Freiheiten gegeben. Vor allem bei Strandlage kann es sich um all inclusive Hotels handeln. In diesem Fall ist die gesamte Verpflegung im Preis enthalten. Nicht alle Inseln der Kanaren haben einen eigenen Flughafen. Dementsprechend kann eine Weiterfahrt mit dem Boot oder einem kleinen Flugzeug notwendig sein. Diese Abgeschiedenheit auf den Kanaren kann beim Urlaub bewusst gewählt werden. Die Bewertungen der Regionen bringen vor allem die Natur zum Ausdruck. Diese macht eine Entspannung bei einem harten Alltag problemlos möglich. Die Angebote auf der Insel können nicht mit dem Playa de Palma auf Mallorca verglichen werden.

Günstige Angebote finden

Wie bei anderen Reisezielen wird für den Urlaub nach günstigen Angeboten für die Kanaren gesucht. Die Pauschalreisen werden überwiegend Last Minute und für Frühbucher günstiger angeboten. Diese Beobachtung tifft für alle kanarischen Inseln zu. Dementsprechend könnt ihr die Auswahl individuell treffen und euch für La Gomera, Las Palmas, Teneriffa, Fuerteventura, Gran Canaria oder Lanzarote entscheiden. Im Hotel wird Service groß geschrieben. Alle Gäste werden im Urlaub gleich behandelt. Dementsprechend lohnt sich ein Blick auf den Preis und die Bewertungen des gewünschten Hotels. Last Minute sind die Angebote auf den Kanaren eingeschränkt aber auch .